Das Spiel auf der USS Victory ist eingestellt.
Auswertung 20 / 05012009

24052380

Erholungsphase


Lexi hatte sich nach einer sehr knappen Verabschiedung durch den nahe gelegensten Ausgang aus der Krankenstation gestohlen. Irgendwie hatte sie jetzt keine Lust auf den Trouble, wo jeder fragte, wie es ihr ging und seinen Trost spenden wollte und konnte, auch wenn sie die Personen gar nicht kannte.


Deck 5, Quartier Haris




Deck 3, Quartier Daniel Knight

Daniel leerte den Becher und stellte ihn wieder in den Replikator, dann vergewisserte er sich, dass er noch genug Zeit hatte und ging duschen und zog sich dann um.


Deck 12, Garten

Daniel schwieg einen Moment, beobachtete Lexi genau. Sicher er ging ziemlich weit, wagte viel, doch er wollte sie endlich aus der Reserve locken.

Lexi lauschte seinen Worten, aber so ganz traute sie dem Braten nicht. "Ich erwarte wenigstens eine kurze Frage, ob es gestattet ist.", brummte sie, sah ihn dann aber an. "Angenommen, sofern das nicht wieder vorkommt", antwortete sie und lehnte sich wieder an den Stamm an.

Lexi stoppte wieder ihre Wanderschaft und blickte Daniel direkt an. "Wissen Sie, wie viele Frauen ich mit der Figur und langen schwarzen Haaren kenne?" fragte sie und verdrehte die Augen. "Ich stand unter dem Einfluss eines Beruhigungsmittel, ich habe phantasiert."

Dann drehte sie ihren Kopf, um den Counselor direkt und nicht wieder nur sein Spiegelbild anzuschauen. "Wir werden ja sehen, wann ich wieder voll arbeiten werde.", antwortete sie und es klang nicht mehr so ganz resignierend, hatte einen kleinen, unscheinbaren Funken von einem rebellischen Tonfall.

"Was wollen Sie noch wissen?" fragte Lexi den Counselor, ohne sich zu erheben oder zu ihm umzudrehen.

Dann wandte Lexi den Blick wieder von Knight ab und blickte auf das Wasser.



Deck 10, Arrestzelle, 14:15


Deck 9, Shuttlehangar


Deck 6, Korridore zur Krankenstation


Hauptmaschinenraum


Deck 6, vor der Krankenstation


Hauptmaschinenraum



"Besser ist das.", nahm Mila Nybergs Vorschlag an und leitete eine entsprechende Anweisung an das Sicherheitsteam weiter, das sich das Quartier des ehemaligen Ersten Offiziers ansehen sollte.


Deck 5, vor McKilians Quartier



Deck 5, vor McKilians Quartier


Anna tippte kurz etwas auf der Konsole. "Momentan haben wir 57 registrierte Haustiere an Bord. Diese Katze sollte ein Einzelfall bleiben.", antwortete sie dann und wie sie es aussprach fragte sie sich, was an Patterson sie wohl immer zu Diskussionen herausforderte. Die Frau war ihr sympathisch, aber es war schon das zweite oder dritte Mal heute.


Deck 3, Quartier Mohan


Deck 10, Sicherheitszentrale

Kyle seufzte und sah kurz seine Nachrichten durch. Eine Nachricht von Ensign Kara, ob er sie treffen wolle. Erfreut sagte er zu und schlug vor, dass sie sich in der Offiziersmesse um 18:00 zum Abendessen treffen wollten.

Kurz vor 14:30 hatte er diesen endlich abgeschickt und ging wieder zu Silvys Schreibtisch. "Schon Erfolg gehabt, Petty Officer?" Sie nickte.

Danach baute er eine Verbindung zu Commander Yates auf. "Sir, Ensign Hudson hier. Wir wissen jetzt mehr oder weniger, wie wir mit Ferom zu verfahren haben."



Deck 6, Krankenstation


Deck 3, Offiziersmesse

"Das wird schon.", beruhigte Deirdra, nachdem sie sich kurz zum Barkeeper gelehnt hatte und eine Long Island Ice Tea und einen Crodino mit Orangenschnitz bestellt hatte.


Deck 6, Krankenstation


Deck 3, Offiziersmesse

"Haben Sie vielen Dank und sieht fast so aus.", nahm Daniel ihren Scherz gut gelaunt auf und setzte sich auf den freien Platz. Er entspannte sich fast sofort, seit er angekommen war, ging es hier turbulent zu und jetzt kam er das erste Mal an Bord der Victory etwas zur Ruhe.

Obwohl seine Worte an Izami gerichtet waren, versuchte der Counselor Mohans Blick einzufangen.

Dann sah er einen Moment aus dem Fenster hinaus und betrachtete gedankenverloren die Sterne. Es war bisher schon ein an den Nerven zerrender Tag gewesen und er war noch lange nicht vorbei.

Dann galt seine Aufmerksamkeit wieder den beiden Frauen am Tisch. "Und?2 Fragte er scherzhaft: "Vermissen Sie unser altes Schiff schon?"

"Und wenn Sie das mit der kleinen Feier ernst gemeint haben, bin ich dabei."

Danach begann sie langsam ihr Gericht zu verspeisen. Der Vorschlag gefiel ihr, vor allem da sie sowieso nur sehr langsam Bekanntschaften schloss. So konnte sie vielleicht schneller ihre neuen Kollegen kennen lernen.

Knight hatte bereits ein paar Bissen seines Essens verspeist und sich darum mit einer Antwort etwas Zeit gelassen. Auch jetzt legte er zuerst behutsam sein Besteck auf dem Tellerrand ab, trank noch einen Schluck aus seinem Glas und wandte sich erst dann an die beiden Frauen.


Deck 5, Quartier Haris



Deck 5, Quartier Haris



Turbolift


Deck 5, Quartier Haris


Korridor


Deck 5, Quartier Haris

Anna trat ein und ging zu Lexi. "Hallo du Arme." Sie legte ihre Arme um sie und zog sie nah an sich.

"Jetzt ist es vorbei. Entspanne dich erst einmal." Sie strich Lexi eine Locke aus der Stirn. "Kann ich Dir irgendwas bringen? Willst du dich hinsetzen?"

"Setzen ist keine schlechte Idee", erwiderte Lexi und zog Anna zielsicher mit sich in Richtung Sofa.

"Du wirst umdenken?", hakte Anna nach. "Was den Counselor betrifft? Was uns betrifft?"

"Mit uns." Lexi zuckte leicht die Schultern. "Mir ist bewusst geworden, dass ich ..." Sie senkte ein wenig den Kopf. "... Fehler gemacht habe, in meinem Denken und in meinen Aussagen."

"Nein, das ist es wirklich nicht. Aber es macht dir das Leben einfacher." Sie legte ihre Arme wieder um Lexis Hals und lehnte ihre Stirn gegen die ihre.

Lexi schloss kurz die Augen und schlang ihre Arme ebenfalls um Annas Nacken, spielte ein wenig in ihren Haaren rum. "Ich bin froh, dass es dich gibt."

"Ich auch.", hauchte Anna.

Lexi blickte Anna an. "Ok, versuchen wir's.", erwiderte sie und strich Anna kurz durchs Haar.

"Nein, hast Du nicht.", flunkerte Anna ein bisschen. "Der Captain war gerade sowieso in sein Essen vertieft..."

Lexi senkte kurz den Blick. "Na, ob ich wirklich so tapfer war?" fragte sie Anna mit einem leicht zweifelnden Unterton. "Ich bin froh, dass es vorbei ist, aber ist es das wirklich?"

Anna zog Lexi an sich. "Du warst tapfer. Aus, Ende. Und diese... diese... ", Anna fielen gerade nur Worte ein, die sie in Lexis Gegenwart lieber nicht benutzen wollte. "Sie wird in der Arrestzelle oder sonstwo schmoren, bis sie schwarz wird."

"Du versuchst was?", Anna blickte sie etwas irritiert an.

"Hast du da einen Vorschlag?" erwiderte sie und blickte zu Anna auf.

"Das hab ich schon lange nicht mehr gemacht", erwiderte Lexi und schmiegte ihre Stirn an Annas Halsseite.

"Vielleicht ist heute nacht ja ein Holodeck frei?", vermutete sie jetzt einfach mal so drauflos, das Lexi das letzte gemeint hatte.

"Und dann im Schlafsack irgendwo auf einem Feld unter einem klaren Sternenhimmel?" fragte Lexi nach und schloss die Augen.

"Genau.", Anna gab ihr einen Kuss auf die Stirn.

"Da wird es bestimmt was geben.", sie schmiegte sich an Lexi.

"Mach ich.", antwortete sie und streichelte Lexi gedankenverloren.


Deck 10, Sicherheitszentrale



Deck 6, Krankenstation


USS Ticonderoga, Maschinenraum


Deck 6, Krankenstation


Hauptmaschinenraum



Hauptmaschinenraum



Hauptmaschinenraum


Deck 7, Labor


Deck 3, Offiziersmesse

(c) Spielergemeinschaft des PbEM-RPGs USS Victory

http://www.uss-victory.de


© Spielergemeinschaft des PbEM-RPGs USS Victory
http://www.uss-victory.de