Das Spiel auf der USS Victory ist eingestellt.
Lt. Cmdr. Jacklyn McKilian
CONN, 2. Offizier
Spielerdaten
NameKim
E-Mailkim-lee[at]arcor.de

Characterdaten
VornameJacklyn
NameMcKilian
RangLt. Cmdr.
PositionCONN, 2. Offizier
Geschlechtweiblich
SpeziesMensch
  
Geburtstag24.09.2352
Alter28
HeimatplanetErde
GeburtsortSnaefell, Isle of Man
  
ElternVater: Nathan McKilian, Mutter: Michelle McKilian geb. Bouveaux
GeschwisterNathan jr. (2347), Marie-Ann (2360)
Familienstandledig
Kinderkeine
  
Größe160 cm
Gewicht48 kg
Aussehenbraune Haare, blau-graue Augen
  
Hobbiesreiten, lesen - vorzugsweise Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts, Musik - Klassik und Musik des 20. u. 21. Jahrhunderts, Meditation, Tai Chi und Karate, Fechten

Lebenslauf
 Jacklyn wurde als zweites Kind des Pferdezüchters Nathan McKilian und seiner Frau Michelle, am 25. September 2352 geboren. Sie wuchs im traditionellen Sinne auf und besuchte eine der "Wiesenschulen", die sie mit durchschnittlich guten Noten abgeschlossen hatte. Im Anschluss an die Abschlussprüfung dieser "Wiesenschule" reiste Jacky mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach San Francisco. Dort wurde die zierliche junge Frau das erste mal mit Starfleet konfrontiert, da ihr Bruder sich in eine junge Offizierin verliebt hatte, doch diese wurde auf ein Föderationsschiff versetzt und die beiden verloren sich aus den Augen. Da Jacky ihren Bruder öfter begleitet hatte, gelangte sie in den Genuss verschiedener Gespräche und lauschte aufmerksam den Starfleetmitgliedern, mit denen Nathan sie bekannt gemacht hatte. Jacklyns Welt hatte bis dahin nur aus ihrer Familie und den Pferden ihres Vaters bestanden, doch diese neue Welt, die sie kennengelernt hatte, faszinierte sie. Nachdem sie ihre Scheu überwunden hatte, fragte sie ihre neuen Bekannten neugierig aus. Einige von ihnen behandelten sie herablassend, doch ein paar sahen in ihr die wissbegierige junge Frau, die sie war und beantworteten gerne ihre Fragen. Wenn sie allein durch die Stadt ging, suchte sie Bibliotheken auf und informierte sich über alles, was in irgendeiner Form mit Starfleet oder der Föderation zusammenhing. Doch den letzten Kick erhielt sie aus einer ganz anderen Richtung, durch ihre kleine Schwester, die sich verlaufen hatte und mit einem Shuttle zur Orbitalwerft über San Fancisco landete. Marie-Ann war so begeistert, dass sie kurzerhand ihre große Schwester bei der Hand genommen hatte und die Werft erneut aufsuchte. Jacklyn hatte Feuer gefangen. Als die Familie wieder auf der Isle of Man versammelt war, bat sie ihre Eltern um Erlaubnis, sich auf der Akademie zu bewerben. Michelle hatte so etwas schon geahnt und mit ihrem Mann darüber gesprochen, er verlor seine Tochter ungern an die Sterne, aber er wusste, dass er sie nicht hätte halten könne und ließ sie ziehen.
So trat Jacky 2368 im Alter 16 Jahren der Akademie bei und lernte alles was man nur lernen konnte, sie interessierte sich besonders für die verschiedenen Spezies, Fauna und Flora der Föderationswelten und deren tierischen Bewohner. Doch auch die Technik faszinierte die junge Frau, genauso wie die verschiedenen Kampfsportarten. Ihr Vater hatte sie das Fechten gelehrt und so erweiterte sie ihr Wissen und Fähigkeiten.
Durch ihre Ausgelichenheit und Lebensfreude war sie sowohl bei den Kadetten als auch bei den Ausbildern gern gesehen. Jacklyn hatte nie mit einer herausragenden Karriere gerechnet, es fehlte ihr auch am nötigen Ehrgeiz, aber als sie 2372 ihren Dienst auf der U.S.S. Firebird als Sicherheitsoffizier absolvierte, änderte sich ihre Einstellung. Sie wurde einem Außenteam zugeteilt, das auf Butana IV Bodenproben zur Analyse aufnehmen sollte. Doch niemand von ihnen wusste, was sich wirklich dort verbarg. Keiner des Außenteams konnte sich daran erinnern, wie sie in diese Schwierigkeiten geraten waren und vor allem, wieder heraus. Aber allen fehlte nach ihrem Aufenthalt auf diesem Planeten etwa ein ganzer Tag und seltsame Träume verfolgen Jacklyn seitdem auch heute noch, obwohl alles, an daß sich die vier noch aus unerfindlichen Gründen erinnern können, ein unangenehmer Mann in Schwarz war.
Als sie wieder an Bord der Firebird war absolvierte sie ihren Dienst wie bisher, doch war sie Captain James MacGingley aufgefallen und dieser nahm sie schließlich unter seine Fittiche und lehrte die junge Frau alles was er wusste. Jacky fühlte sich geehrt und wollte ihrem Mentor keine Schande machen, also lernte sie begierig von ihm.
Als sie 2373 zum ersten Mal ein Außenteam leitete, geschah das unvermeidliche, sie versagte. Ihr Auftrag war es, die Entnahme und Analyse einer Wasserprobe auf einem Klasse M Planeten zu überwachen, doch übersah Jacklyn die Gefahr, da sie das vermeintlich kleine Geschöpf, welches dort lebte, für harmlos gehalten hatte. Sie verlor bei dem Angriff durch jenes Wesen ein Teammitglied. Niedergeschlagen und beschämt nahm sie alle Schuld auf sich und ihr Selbstbewusstsein erhielt einen ordentlichen Dämpfer. Trotzdem kletterte sie die Karriereleiter weiter nach oben, MacGingley förderte sie, auch nachdem er ins Hauptquartier berufen wurde, von dort aus versorgte er sie mit Informationen und sorgte dafür, dass sie auf verschiedenen Schiffen ihr Wissen erweiterte.
2375 tat sie auf der U.S.S. Gibraltar ihren Dienst und konnte sich während des entscheidenen Gefechts gegen das Dominion schwer verletzt in einer Rettungskapsel retten, zuvor hatte sie vielen ihrer Kollegen geholfen die Rettungskapseln zu erreichen. In ihren Träumen wird sie gelegentlich noch von den diesen Ereignissen verfolgt. Ihre äußerlichen Verletzungen konnten geheilt werden, doch das Innere ist auch heute noch nicht vollständig wiederhergestellt. Sie hatte sich ein Jahr beurlauben lassen und ließ ihre äußeren und inneren Wunden Zuhause heilen. Als sie Mitte 2376 ihren Dienst wieder antrat, wurde sie auf Starbase 310 versetzt, dort heilten viele ihrer inneren Wunden schließlich und sie gewann einen Teil ihres Lebensmutes zurück. Sie arbeitete zwar für die Sicherheit, aber die meisten Aufgaben erledigte sie als Pilotin der U.S.S. Alba, ein Schiff der Nova-Klasse und das Stationsschiff der Starbase 310. Sie lernte durch die vielen Flüge den cardassianischen Raum gut kennen, denn sehr oft musste sie bis Caradassia Prime fliegen. Durch ihre unkonventionelle Art des Fliegens und aufgrund ihrer Intuition, gelang es ihr Piraten zu entkommen, welche es auf ihre Fracht und ihre Passagiere abgesehen hatten. Aufgrund ihres Wissens über den cardassianischen Raum und ihren Fähigkeiten als Pilotin versetzte man sie auf die U.S.S. Victory. Dort übernahm sie die CONN und wurde 2. Offizier des Schiffes.

Sternenflotten-Akte
Sternenflotteninterner Werdegang
 2368 - Aufnahme an der Akademie
2372 - Einsatz auf der U.S.S. Firebird - Ensign, Sicherheit
2374 - Beförderung zum Lieutenant Junior Grade
2375 - Versetzung auf die U.S.S. Gibraltar - Auszeichnung für den mutigen Einsatz zur Rettung der Crewmitglieder - Beförderung zum Lieutenant Senior Grade - Genesungsurlaub.
2376 - Beendigung des Genesungsurlaubes - Versetzung auf die Starbase 310 - Sicherheit und CONN (U.S.S. Alba - Stationsschiff)
2378 - Beförderung zum Lieutenant Commander
2380 - Versetzung auf die U.S.S. Victory - CONN
Empfehlungen
 Admiral James MacGingley: Jacklyn McKilian ist eine loyale und tapfere Offizierin. Sie ist zielstrebig und auch wenn sie teilweise dazu neigt unkonventionelle Weg zu gehen, erreicht sie am Ende das, was sie angestrebt hat.
Captain Cruise: Ich lasse Lieutenant Commander McKilian nur ungerne gehen, sie ist eine äußerst fähige Offizierin auf die ich mich immer 100%ig verlassen konnte. Ihre fliegerischen Fähigkeiten sind beeindruckend, aber vor allem schätze ich an ihr, ihren unermüdlichen Einsatz in Krisensituationen.
spezielle Fähigkeiten
 Schwertkampf, sowohl schottisches Breitschwert, als auch andere
Psychologische Beurteilung
 Die Ereignisse des Dominion-Krieges verfolgen McKilian gelegentlich in ihren Träumen, daher zieht sie die Gamma-Schicht den Tagesschichten vor. Sie ist recht verschlossen, doch je mehr sie ihr Selbstvertrauen wieder gewinnt, desto mehr öffnet sie sich ihrem Umfeld.
Positive Eigenschaften
 loyal, zielstrebig, ehrlich, freundlich, hilfsbereit und entschlossen, verschwiegen
Negative Eigenschaften
 dickköpfig, stur, verschlossen und misstrauisch

Klassifizierte Sektion
 2372 wurde McKilian von einem Mann des Geheimdienstes - einem Telepath - gegen ihren Willen gescannt und überprüft. Sie wurde verhört und am Ende als ungeeignet für seine Interessen eingestuft. Er entfernte diese Erinnerungen unwiederbringlich aus ihr