Das Spiel auf der USS Victory ist eingestellt.
Commander James Herold Yates
Erster Offizier der USS Victory
Spielerdaten
NameTobias Frings
E-Mailfrings-tobi[at]web.de

Characterdaten
VornameJames Herold
NameYates
RangCommander
PositionErster Offizier der USS Victory
Geschlechtmännlich
SpeziesMensch
  
Geburtstag2346
Alter34
HeimatplanetErde
GeburtsortLondon, England, Erde
ReligionChrist
  
ElternAlan Yates, Sarah Yates (geb Hart)
Geschwisterkeine
Familienstandledig
Kinderkeine
  
Größe185 cm
Gewicht75 kg
Aussehen
  • schwarze Haare
  • blaue Augen
  
Hobbies
  • Musik: Jazz / Swing
  • Sport: Lacrosse, Snooker, Poker
  • Teeanbau: Darjeeling

Lebenslauf
 James Yates wurde in eine normale Familie aus London geboren. Zum Zeitpunkt seiner Geburt waren die Eltern mit 35 Jahren ungewöhnlich alt und verzichteten darauf Geschwister für James in die Welt zu setzen. Der Lebensstandard der Familie was etwas höher als normal könnte man sagen. Sarah Yates war Angestellte eines lokalen Wirtschaftsriesen für Rohstoffe zum Bau von Gebäuden und Alan Yates diente als Beamter in London. James, der früh von seinem Vater als Erinnerung an den Groß-Vater Jimmy genannt wurde, besuchte eine Privat Schule auf dem Land und wohnte auch im dortigen Internat. Früh entdeckte er sein Interesse für Musik und Sport und trat dem Lacrosse-Team bei und übte das Spielen von Gitarre. Die Eltern waren schockiert als James ihnen mitteilte, dass er vorhabe als Musiker oder Sportler Karriere zu machen. An der Universität zu London besuchte er entsprechend Vorlesungen für Musik und Sport um sich nach einem Jahr des Vergleiches zu entscheiden, zu dieser Zeit bekam die Familie die Nachrichte, dass James einzige Cousine auf einem Raumschiff ums Leben kam. James ließ alles stehen und fallen und verließ London mit Ziel Paris um beim Sitz des Präsidenten der Föderation um Aufklärung zu bitten. Die Antwort war nüchtern, man sagte ihm, dass Sie im Dienst für eine gute Sache gestorben war an die Sie glaubte.
Zurück in London meldete sich James an der Universität ab und teilte seinen Eltern mit ebenfalls die Sternenflotte zu besuchen. Er wollte die unvollendeten Taten seiner Cousine Marian antreten.
Mit 21 Jahren trat James relativ spät in die Sternenflotte ein und beendete die Akademie mit guten Noten nach weiteren 3 Jahren. Ein Jahr lang tat er als Ensign Dienst auf der Erde bevor er auf ein Schiff versetzt wurde. Im All begann nun seine Beispiellose Karriere die ihn innerhalb von nur 9 Jahren nach Abschluss der Akademie zum Commander machte. Eiserne Disziplin vermischt mit lockerem Umgangston und dem Händchen eine gute Kameradschaft zu fördern halfen ihm dabei.

Sternenflotten-Akte
Sternenflotteninterner Werdegang
 
  • 2367 – Eintritt in die Sternenflotten Akademie
  • 2370 – Abschluss der Akademie in den Fächern Taktik und Sicherheit
  • 2372 – Beförderung zum Ensign, Einsatz bei der Flugleitung der San Francisco Werften
  • 2373 – Beförderung zum Lieutenant jG, Versetzung auf die USS Grisham, Sicherheit
  • 2375 – Beförderung zum Lieutenant, Sicherheitsleiter der USS Grisham
  • 2376 – Erster Taktischer Offizier der USS Grisham, Zusatzkurse in Kommandostrukturen
  • 2377 – Beförderung zum Lt Commander, Wechsel in die Kommando Ebene, 2.Offizier
  • 2380 – Beförderung zum Commander, Versetzung auf die neue USS Victory, 1. Offizier
  • 2380 - Übertragung über das Kommando der USS Victory nach Ausfall des Captain
Empfehlungen
 USS Grisham - Captain a.D. Wayne McLaren - Empfahl James H. Yates beim Sternenflotten Oberkommendo zum Wechsel in die Kommandoebene.

Oberkommando - Rear Admiral Peter Windeit - Stimmte dem Empfehlungsschreiben zu und ermöglichte durch ein eigenes Schreiben die Versetzung auf die USS Victory als erster Offizier.
Vermerke
 Beendete sein Schusstraining mit dem Wechsel in die Kommandoebene und nahm es erst wieder auf vor der Versetzung zur USS Victory.
Taktisches und Strategisches Verständniss sind ausserordentlich gut, sein diplomatisches Geschick allerdings noch nicht
spezielle Fähigkeiten
 Hohe Treffsicherheit mit dem Phaser. Gutes Taktisches Verständniss im Raumkampf, guter Stratege und Anführer im Bodenkampf.
medizinische Akte
 Keine nennenswerten Krankheiten, Operationen in der Vergangenheit oder Allergien
Psychologische Beurteilung
 James H. Yates hat ein sehr großes Selbstvertrauen und Ego weshalb er von Zeit zu Zeit Selbstverliebt und egoistische Züge annimmt oder so auf andere Personen wirkt. Disziplin und Respekt sind die wesentlichsten Aspekte seiner beruflichen Karriere. Alles was er sich vornahm zu schaffen setzte er um. Seine Psyche ist sehr stark.
Positive Eigenschaften
 Überaus diszipliniert und körperlich gut durchtrainiert.
Pflegt einen sehr guten Umgangston zu den Kameraden und Untergebenen.
Respektiert alle Entscheidungen der Vorgesetzten und erwartet dies auch von seinen Entscheidungen.
Negative Eigenschaften
 Beginnt manche Projekte und Aufgaben unrealistisch indem er seine eigenen Fähigkeiten aufgrund seines Selbsvertrauens überschätzt.
Bevorzugt hübsche weibliche Offizierinnen in seiner Umgebung, gillt als Freund der Frauen ohne jedoch jemals eine Bezihung während seiner Sternenflotten Karriere zu haben.

Klassifizierte Sektion
 Nur aufgrund der Empfehlung des ehemaligen Captain's wurde dem späteren Gesuch Yates zur Fortbildung stattgegeben. Das Oberkommando hatte ursprünglich davon absehen wollen weil die Motive Yates' allein darin hätten bestehen können das zu erreichen was seine Cousine erreichen wollte - das Kommando über ein Raumschiff. Das OK und die Admiralitäten zweifelten lange an der Ernsthaftigkeit mit der Yates sich dem Dienst verschworen hatte.